Zwingerfreie Hundepension De Hondenhut

Pension, Tagesbetreuung, Hundeschule, Verhaltensberatung und Freilaufgelände am Niederrhein

Marian Lamp 
hat 2003 De Hondenhut in Holland gegründet und widmet seitdem ihr gesamtes Leben der Betreuung und Ausbildung von Hunden und deren Menschen.

1976 von Berlin nach Amsterdam umgezogen wohnte sie seit 1983 in Haarlem, Nord Holland. Sie widmete sich dort 30 Jahre lang ihrem Beruf als Krankenschwester für die Psychiatrie mit dem Schwerpunkt Krisenintervention.

Motiviert und inspiriert durch das manchmal schon sehr merkwürdige Verhalten der eigenen Hunde und durch verschiedene Workshops bei dem in den Niederlanden bekannten Hundeverhaltenstherapeuten Klaas Wijnberg entschloss sie sich 2002 professionell im Bereich des Hundetrainings tätig zu werden.

Sie absolvierte 2002 die Ausbildung Verhaltensbegleitung für Hunde am van Hall Institut in Holland, wurde 2003 zur Hundetrainerin ausgebildet und absolvierte im Dezember 2007 in Deutschland das Studium für Hundetraining und Verhaltenstherapie bei Canis, dem Zentrum für Kynologie und hat sich  seitdem in vielen Seminars und Workshops fortgebildet . Klicken Sie hier für eine Übersicht der absolvierten kynologischen Kurse, Seminare, Workshops und Praktika. 
Heute, Vollzeit (und mehr) tätig für De Hondenhut, kann sie beide Berufe in ihre Arbeit integrieren, denn Arbeit mit Hunden ist undenkbar ohne den guten Draht zu den Menschen, die zu den Hunden gehören.

Marian lebt seit Mai 2006 in Goch, NRW, und betreibt seitdem dort De Hondenhut weiter. 

Inzwischen sind eine ganze Anzahl Hunde feste Mitbewohner der Hondenhut geworden: 4 Tschechoslowakische Wolfshunde, Cheyenne, Timber, Faya und Lovec, die spanische Podenca Lucy und ihr Sohn Scotty, Bonny die Kelpiemixhündin und Gucci, der Drahthaar Vizsla. 
In den letzten Jahren mussten wir uns verabschieden von Yukon (dem besten TWH ever), Bordercollie-oma Daisy, von Rita aus Spanien, Mick dem lieben lauten Schweizer Schäferhund, von unserer alten Podenca Maja, von der fröhlichen aber geistig behinderten Hündin Luna, dem Kater Bamboo, der Katze Puntje der dieses Haus schon gehörte als wir noch gar nicht da waren und von Panther, dem schwarzen Kater.

Ohne ein Team super motivierter toller Alleskönner würde De Hondenhut nicht existieren:

Tom Daams (Marian´s Sohn) - die Hunde lieben ihn und Tom liebt die Hunde. Er weiss wie kein anderer eine fröhliche und lockere Atmosphäre in die Hundegruppe zu bringen und hat doch alles unter Kontrolle - das ist eine Kunst die nicht viele beherrschen. Seit September 2012 widmet Tom sich seiner Rufung und ist als Kriegsfotograf tätig. Seine unglaublichen Bilder aus Syrien und aktuell aus der Ukraine, die unter die Haut und ins Herz gehen, kann man hier sehen:
The Unknown Photographer
 

Ilse Stötzel - vom Himmel geschickt. Gut gelaunt macht sie Tag für Tag sauber, was die Hunde (und Menschen!) im Handumdrehen wieder dreckig machen. Und wenn die Hunde nachts wohlig in ihren Bettchen liegen, war es Ilse die dafür gesorgt hat, dass jeder ein frisches und weiches Bett hat. Wohin man sich im Haus auch bewegt, überall sind die Hände von Ilse zu spüren und riecht man den Duft von Sauberkeit.

Regina Emmerich - macht alles was nötig ist um Steuerberater und Finanzamt nicht zu verärgern und hat Marian damit eine enorme! Last von den Schultern genommen. Und wenn es brennt kommt sie für was es auch immer braucht, vom Kot einsammeln, über kranke Kollegen pflegen bis einkaufen.

Und nicht zu vergessen: alle Menschen die, ganz bescheiden und unauffällig, kommen und helfen wo es nötig ist und wieder weg sind. Wer nicht in Heinzelmännchen glaubt muss hier gucken kommen. Ohne Manfred, Janine und Ilona würde der Auslauf nicht funktionieren.  Ohne Helga wäre Marian schon verhungert. Ohne Billies Kuchen ist Auslauf doof.